BaldWiena FolksWaisen

  (english: The SoonVienneseCitizen FolkOrphans)

 

Wenn die Musikszene auf etwas nicht gewartet hat, dann auf Wienerlieder von einem Nichtwiener; vielleicht sollte man sich gerade deshalb diese Konzerte ansehen und anhören. Schmalzig bisweilen, stets vom Schmäh durchsetzt und bis hin zu aufrichtigen und zutiefst ernst gemeinten Gemeinheiten kommen die Autorentexte im eigenständigen Soundkleid daher: ausgehend vom klassischen Wienerlied über den Blues bis hin zum Reggae.

 Das Wienerische, eine über die Maßen musikalische Sprachfärbung. Als Komponist und vornehmlich als Textautor greift Heisl ungeniert den Wiener - Ton auf (Zitat: "Im Grunde ist doch jeder Österreicher a bisserl a Wiener"). Darüberhinaus wurde dieses Musik - Projekt an einem regnerischen Tag in einem Künstleratelier in der Fuhrmannsgasse im 8. Wiener Gemeinde - Bezirk ins Leben gerufen.

 

Das Spezielle an den BaldWiena FolksWaisen ist nicht nur die Novität der Musik - welche frei ist vom "copy-paste" der digitalen Generation - sondern ebenfalls die Dramaturgie der Lieder/Songs. Ohrwürmer kreiert aus einer Kombination Menschlich- allzumenschliches.

 

Neben dem Schriftsteller Heinz D. Heisl sind folgende Musiker in dieses Projekt involviert: Philipp Moll und Hubert Nedwed/Akustik Bass sowie der in Zürich lebende Musiker Heinz Tobler/Akustik Gitarre, Banjo und Mandoline.

 

Eine Ohren-Augen-Kostprobe der Musik der BaldWiena FolksWaisen geben diverse Videos (OwlsEyeFilm) gedreht an diversen Orten in USA, wie Bolinas CA. oder Boonville CA. und New York N.Y.; der Schriftsteller Elias Schneitter ist übrigens in sämtlichen Kurzfilmen/Videos als sozusagen stummer Schauspieler/Akteur anzutreffen.

 

Tonträger: © DECCEL Records

  • 2012 WienerLieder für NichtWiener
  • 2013 Aus der Wiener Provinz
  • NEU 2016 O’gfoan (jetzt oder nie): bestellen

Cd's sind über heinzdheisl@chello.at erhältlich